AEPS+ - Neue Wege zur intuitiven, prozessorientierten Maschinenprogrammierung

Wollen Sie Ihre Maschinen in Zukunft auch so einfach per Drag&Drop programmieren können, wie ein Smart-Phone der neuesten Generation?
 
Sind Sie es leid, dass viele Ihrer derzeitigen Produktionsmaschinen aufgrund der oftmals fest einprogrammierten und auf das jeweilige Produkt individuell abgestimmten Schrittkette in ihrem Einsatzbereich stark eingeschränkt sind?
 
Oder können Sie nicht selbst schnell und einfach Änderungen in der Steuerung vornehmen, wenn Sie neueste Erkenntnisse in Bezug auf eine Optimierung des Fertigungsprozesses gewonnen haben?
 

Diese Lücke können Sie nun mit der Software AEPSPLUS sehr einfach und schnell schließen. Mit AEPSPLUS können Sie vorhandene Hardware ohne größeren Aufwand frei programmierbar ansteuern und programmieren. Denn die Begrenzung der Leistungsfähigkeit Ihrer Maschinen liegt nicht in der Hardware, sondern nur in der verwendeten Steuerung.
 
AEPSPLUS kann auf jedem handelsüblichen PC installiert werden und stellt die Kommunikation zur Maschinensteuerung (SPS) über eine gewöhnliche Netzwerkverbindung her. Die eigentliche Erstellung der vollautomatischen Programmabläufe erfolgt dann via Drag&Drop. Hierbei wird aus einem definierten Werkzeugkasten (Bild, linke Spalte) das Symbol für die jeweils anzusteuernde Hardware ausgewählt und in den gewünschten Programmschritt (Bild, rechte Seite) gezogen und dort anschließend parametriert.
 

Die Vorteile eines Einsatzes von AEPSPLUS im Überblick:

Erstellung bzw. Änderung von Programmabläufen ohne externe Softwareentwickler
Keine Herausgabe von internem Prozess Know-How
Hohe Flexibilität und Unabhängigkeit
Sehr kurzfristige Reaktionszeit bei dringend erforderlichen Anpassungen von Prozessparametern
Sehr hohe Kosteneinsparung
 
Intuitive graphische Maschinenprogrammierung via Drag&Drop

Keine Programmierkenntnisse bei Anlagenbedienern bzw. Prozessspezialisten erforderlich
Erstellung neuer / Anpassung bestehender Programmabläufe in kürzester Zeit ohne Einarbeitung möglich
 
Ablaufprogrammierung erfolgt auf handelsüblichem Notebook / PC

Theoretisch unendlich viele Programmabläufe können erstellt werden
Redundante Sicherung der erstellen Abläufe auf externen Medien möglich
Nur der gewünschte Programmablauf wird in Maschine übertragen

 

 
Fazit

Durch den Einsatz von AEPSPLUS können die technischen Möglichkeiten der jeweiligen Maschine viel effizienter genutzt werden, da hierdurch sehr einfach und schnell Änderungen im Ablauf umgesetzt werden können. So können neue Erkenntnisse bei der Prozessoptimierung viel effektiver umgesetzt werden. Zudem wird die gesamte Maschinenhardware für den Anlagenbediener bzw. Prozessspezialisten frei zugänglich gemacht.
 
Somit kann das Maschinenpotential uneingeschränkt ausgenutzt werden. Aufgrund der intuitiven Bedienung liegt der Fokus nicht mehr auf der eigentlichen Maschinenprogrammierung, stattdessen steht der Fertigungsprozess nun im Vordergrund.
 
Falls Sie darüber hinaus Informationen benötigen, Interesse an einer Live-Vorführung von AEPSPLUS haben oder bereits über konkrete Anwendungen in Ihrem Produktportfolio nachdenken, fühlen Sie sich herzlich eingeladen, uns in Weilburg zu besuchen.
 

Lars Gloger

Leiter Softwareentwicklung /
Head of software development

06471-9394-202

Lars Gloger

Leiter Softwareentwicklung /
Head of software development

lars.gloger@arnold-gruppe.de

06471-9394-202

 

© 2019 Arnold Gruppe