Aktuelles

Innovative Dünnblatt-Sägetechnik für Silizium-Säulenfertigung

Kompakte, hochleistungsfähige Trennmaschine mit Dünnblatt-Sägetechnik

Die neue Produktgeneration der Dünnblatt-Sägetechnik wurde von der
Arnold Gruppe, Weilburg/Lahn, speziell für die Aufgaben Croppen und Quadrieren von Silizium-Säulen, auch Bricks genannt, konzipiert.

Zur diesjährigen 25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (PVSEC), vom 6. bis 9. September 2010 in Valencia/Spanien, stellt Arnold erstmals seine neue Dünnblatt-Sägetechnik mit der Maschine, Typ 72/360, vor. Diese Technik greift auf das bewährte Kreissägeblatt zurück und zeichnet sich durch zusätzliche Vorteile aus, die für eine kosten-bewusste Säulenfertigung entscheidend sind.

Der speziell entspannte und behandelte Stahlkern der Diamant-Trennschei-be weist eine Stärke von allenfalls 1,2 mm bei einem Außendurchmesser von 700 mm aus. Am äußeren Rand der Trennscheibe befinden sich aufge-lötete Segmente mit einer definierten Diamantkonzentration. Der 6,5 mm hohe Belag ist für ungefähr 10.000 bis 15.000 Schnitte dimensioniert. Die innovative Führungshilfe in Form eines Fluidlagers, das über Tragteile am Schneidaggregat befestigt ist und an beiden Seiten des Sägeblattes über je zwei Gleitelemente verfügt, verhindert Flattern und Schwingungen. Dadurch wird eine exakte Führung beim Anschnitt des Sägeblattes und im weiteren Schnittverlauf ermöglicht. Während des senkrechten Vorschubs des Sägeblattes bewegen sich die Gleitelemente mit diesem nach unten und sorgen für einen äußerst präzisen Schnittverlauf mit einer maximalen Abweichung der Winkligkeit kleiner als 0,1 Grad. Mittels innovativer Be-schichtung des Sägeblattes und der neuen Sägeblattführung wird eine ma-ximale Schnittbreite von zirka 1,5 bis 1,7 mm erreicht. Gegenüber der letzten Generation ist der Schnittverlust mit der neuen Dünnblatt-Sägetechnik etwa 50 Prozent geringer.

Geringe Wartungs- und Instandhaltungskosten sichern eine hohe Maschi-nenverfügbarkeit und erfordern letztlich einen geringeren Personalbedarf. Die deutlich reduzierten Verbrauchskosten und die geringen Kosten für Strom und Druckluft ermöglichen ein hohes Einsparpotential von bis zu 80% gegenüber anderen Sägetechniken. Dank idealem Preis-/Leistungs-verhältnis bietet sich diese neue Dünnblatt-Sägetechnik bestens für Unter-nehmen in hochpreisigen Ländern an. Ebenso eignet sich neue Maschine für Quereinsteiger und Unternehmen mit kleineren und mittleren Produkti-onskapazitäten, aber auch für den Volumenmarkt mit hohem Automatisie-rungsgrad. Die Säge lässt sich einfach in automatisierte Fertigungsanlagen integrieren, in denen Roboter das Be- und Entladen der Säulen und deren optimale Positionierung innerhalb der Maschine durchführen.

Die Maschine für Dünnblatt-Sägetechnik, Typ 72/360, ist ab sofort weltweit lieferbar. Preise auf Anfrage.


Bildunterschrift:
Kompakte, hochleistungsfähige Trennmaschine mit Dünnblatt-Sägetechnik

Bildquelle:
Arnold Gruppe, Weilburg, Deutschland